Gepostet am 4. Januar 2012 · Gepostet in Allgemein

Wenn man zu Besuch im süddeutschen Raum ist, ob geschäftlich oder privat, sind Besuche in historischen Altstädten, wie in Esslingen, Tübingen, oder Ulm, sehr empfehlenswert. Schöne, alte Fachwerkhäuser, enge Gässlen, und kulinarische Besonderheiten erwarten die Reisenden.

Eine der meines Erachtens schönste historische Altstadt bietet die Innenstadt in Tübingen.

Vom Bahnhof ist die Tübinger Altstadt auch zu Fuß in ca. 5-10 Minuten zu erreichen. Kommt man in die Stadt in den wärmeren Jahreszeiten, hat man die Möglichkeit bei der Neckarbrücke für günstige Preise Boote zu mieten. Die Zeitspanne von einer Stunde reicht völlig dazu aus, die Neckarinsel umzurudern und dabei wunderschönste Natur, Ruhe und solche architektorische Spektakel zu genießen, die man sonst von keinem anderen Blickwinkel in der Stadt erleben würde.

Über die Neckarbrücke spaziert, fängt schon die alte Stadt mit den wunderbaren Fassaden der Fachwerkhäuser, mittelalterlichem “Flaire” und zahlreichen anderen Erlebnissen an.

Es lohnt sich – alleine schon wegen der Aussicht – zum alten Schloss / zur Burg hochzuspazieren.

Geht man zurück ins “Herz” der Altstadt, ist man sicherlich schon hungrig. Kommt man “auch noch dazu” aus Ungarn, möchte man bestimmt die hiesigen Spezialitäten in uriger Ambiente probieren. Hierzu empfieht sich das schwäbisch-traditionelle Restaurant, namens “Wurstküche”, welche in der Gegend des “Alten Botanischen Gartens” zu finden ist. (s. Google). Der Keller – mit seiner richtig urigen Atmosphäre – öffnet erst ab 17 Uhr. Es lohnt sich abzuwarten – und in den Keller unbedingt reservieren.

Suchen Sie Ungarisch – Übersetzer in Tübingen? Besuchen Sie bitte die Hauptseite unter ungarisch-uebersetzer.com