Gepostet am 21. Oktober 2011 · Gepostet in Wissenswertes über Ungarn

Nicht nur das Budapester Herbst Festival zieht Jahr für Jahr etliche Touristen in die ungarischen Regionen, sondern auch die faszinierende Natur und Tierwelt, die immer wieder aufs Neue betört.

Während das Budapester Herbst Festival den Herbst in Ungarn auf ganz besondere Art und Weise präsentiert, nämlich mit Musik, Tanz und Malerei, so stellt sich die Natur eher ruhiger und gelassener auf die Touristen ein.

So bietet die Natur Erholung pur, sportliche Betätigungsmöglichkeiten und viel Zeit für sich selbst! Reiten, Radfahren, Wandern, Baden oder Wellness genießen sind nur einige Punkte, die im Herbst in Ungarn zu ein paar relaxten Tagen führen können. Und alles selbstverständlich inmitten der atemberaubenden Natur und der faszinierenden Tierwelt.

Ob die Zalaer Hügellandschaft oder auch die ungarischen Mittelgebirge. Jedes Fleckchen Land in Ungarn trägt eine eigene Geschichte und zahlreiche erholsame Entspannungs- und Relaxmöglichkeiten für gestresste Gemüter, die in Deutschland und Co. einem herkömmlichen Alltag zu entfliehen haben.

Auch die Flüsse und Seen in Ungarn haben einiges zu bieten – und das selbstverständlich auch im Herbst in Ungarn. Die Donau, die gleichzeitig auch den längsten Fluss in Ungarn darstellt, bietet neben zahlreichen grandiosen Hotels auch wunderbare Wassersportmöglichkeiten und sonstige Freizeitgestaltungsmöglichkeiten, die auch in den Herbstmonaten wunderbar durchgeführt werden können.

Selbstverständlich bietet auch der zweite Hauptfluss in Ungarn namens Theiß einiges. So fließt dieser aus der Ukraine kommend auf östlicher Ebene parallel zur Donau. Die großen Städte am Rande des Flusses sind Tokai oder auch Szolnok. Auch hier stehen für den Urlaub im Herbst in Ungarn einige grandiose Highlights zur Verfügung.